Medizinische Versorgung

Mit Tunesien besteht ein Sozialversicherungsabkommen. Dennoch wird allen Reisenden grundsätzlich der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Rückholoption im Notfall dringend empfohlen, die auch Kosten für die Behandlung in privaten medizinischen Einrichtungen übernimmt.

Planen Sie, sich länger in Tunesien aufzuhalten, sollten Sie sich bei Ihrer deutschen Krankenversicherung erkundigen, unter welchen Bedingungen sie auch im Ausland lebende Personen versichert. Neben den teuren privaten Versicherungen gibt es in Tunesien die gesetzlichen Krankenkassen, die allerdings nur Personen versichern, die in Tunesien arbeiten bzw. der hiesigen Sozialversicherung unterliegen.

Eine unverbindliche Liste der Botschaft bekannter Ärzte und medizinischer Einrichtungen diverser Fachrichtungen finden Sie hier:

Medizinische Versorgung

Medizinische Versorgung